Sauna

Entspannung und Regeneration

Das Saunieren zählt zu den beliebtesten Entspannungsprogrammen nach einem anstrengenden Tag im Büro, zu Hause oder auch nach dem Sport. Körper und Geist tanken hier „entspannt“ Kraft. Sogar Verspannungen können sich durch die Wärme, die den Körper durchdringt, lösen. Auch ätherische Öle als Aufguss wirken wie Balsam für die Seele. nehmen Sie sich auch Zeit für die Ruhepausen – mindestens so viel Zeit wie für den letzten Gang. Für eine gesundheitlich positive Wirkung empfehlen wir maximal 3 Saunagänge pro Besuch. Anschließend sollten Sie keinen Sport mehr machen.

Eine hautklare Angelegenheit

Nutzen Sie mit dem Saunagang die schonende Art der porentiefen Reinigung: Streichen Sie sanft vor jedem Saunabad mit einem Massagehandschuh über Ihre Haut. Sie lösen damit verhornte Hautzellen. Durch das Schwitzen in der Sauna wird die oberste Hautschicht aufgequellt und kann anschließend durch Wasser und Schweiß schonend abgespült werden. Mit einem regelmäßigen Saunabad profitieren Sie von einem Anti-Aging-Effekt, Falten werden vermindert und Ihre Haut erhält eine bessere Spannkraft.

Trinken nicht vergessen

Grundsätzlich sollten Sie mindestens 2 Liter am Tag trinken. Verdoppeln Sie diese Menge, wenn Sie ins Schwitzbad gehen. Am besten noch vor Ihren Saunagängen. Je nach Hitze und Anzahl der Gänge kann auf der Haut bis zu 2 Liter Wasser verdunsten. Diese verlorene Flüssigkeit braucht Ihr Körper zurück! Am besten eignen sich Mineralwasser oder leichte Saftschorlen.